Headerbild

Warenkunde Davita Soja - Was Sie sonst noch über Soja wissen sollten...

 

Geschichte

 

Die Sojabohne war in China, Japan und Korea schon im Altertum eine der Ernährung dienende Feldfrucht. Bereits etwa 2.700 Jahre v. Chr. erschien sie als Kulturpflanze in den asiatischen Regionen. Die Chinesen nannten die Sojabohne "Sou", was soviel heißt wie "große Bohne". Sie erhoben die winzige Hülsenfrucht schon vor 5.000 Jahren in den Stand der "heiligen Pflanze". Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Sojabohne nach Europa und in die Vereinigten Staaten eingeführt. Zunächst wurde sie als unbedeutende Viehfutterpflanze angebaut. Erst die Entwicklung der sojaverarbeitenden Industrie in den frühen zwanziger Jahren gab dem Anbau von Sojabohnen einen bedeutenden Schub. Ihre vielfältigen Verarbeitungs- und Einsatzmöglichkeiten ließen sie weltweit zu der wichtigsten Wirtschaftspflanze werden.

 

Heute dient Soja als eine wertvolle Quelle für Eiweiß und Öl. Sie ist Bestandteil von Margarine, Fertiggerichten oder Schokoriegeln und vielen anderen Lebensmitteln.Die Sojapflanze liebt ein warm-feuchtes Klima. Im Aussehen ähnelt sie unserer Buschbohne. Die haarigen Hülsen enthalten bis zu sechs Samen.

 

Produktbeschreibung

 

Davita Sojaprodukte werden aus der Sojabohne gewonnen. Soja ein pflanzliches Eiweißprodukt, das vielseitig als Ersatz für Fleisch und Hackfleisch verwendet werden kann. Lange Zeit war Soja, in der Naturkostszene verpönt. Der Grund dafür war die Verarbeitung. Früher wurden zur Gewinnung des Sojaproteins das Öl und die fettlöslichen Bestandteile mit Hilfe verschiedener Chemikalien extrahiert. Das Sojaprotein wurde dann auf chemischem Wege herausgetrennt.

 

Davita Soja wird jedoch ausschließlich, ohne Einsatz von chemischen Hilfsstoffen, mechanisch und thermisch gewonnen. Das Produkt ist frei von Farb- und Aromastoffen und hat somit einen recht neutralen Geschmack. Daher sollte es kräftig gewürzt werden. Davita Sojaprodukte sind eine echte Fleischalternative und dazu sehr ergiebig. 100 g trockene Masse ergibt die dreifache gegarte Menge. Gegenüber Fleisch ist Soja somit sehr viel preiswerter. Besonders für Menschen, die auf den Cholesterin- und Puringehalt in Lebensmitteln achten müssen, sind Davita Sojaprodukte eine hervorragende Alternative, da es einen sehr niedrigen Puringehalt hat und kein Cholesterin enthält. Für Vegetarier oder Veganer sind Davita Sojaprodukte ein interessantes Produkt, da das Sojaprotein eine hohe biologische Wertigkeit hat.

 

Zur Herstellung

 

Die Sojabohnen werden zunächst gereinigt und geschält, um möglichst viel der Zellbestandteile zu entfernen und somit den Proteinwert zu konzentrieren. Anschließend wird die Bohne gepresst und zermahlen, so dass alle Sojaproteine optimal ausgenutzt werden. Abschließend wird die Sojabohne mit Wasserdampf extrudiert (in Formstücke gebracht). Die fertigen Sojastückchen werden sortiert und dann in Tüten verpackt. Davita Sojaprodukte gibt es in drei Sorten: Soja Granulat, Feines und Grobes Soja.

 

Tipp

 

Wenn Davita Soja richtig gewürzt wird, ist es von Fleisch geschmacklich nicht mehr zu unterscheiden. Davita Feines Soja eignet sich hervorragend als Fleischersatz für Nudelsaucen, Füllungen für Teigwaren, Bratlinge oder Aufläufe.

 

Davita Grobes Soja eignet sich hervorragend als Fleischersatz für Pfannengerichte oder Aufläufe.

 

Davita Soja Granulat wird aus gereinigten und getoasteten Sojabohnen hergestellt. Daher hat auch das Soja Granulat seinen leicht röstigen Geschmack. Anschließend werden die Bohnen geschrotet und ausgesiebt, wodurch sich eine gleich bleibende Größe ergibt. Soja Granulat hat einen hohen Eiweißgehalt und ist leicht verdaulich. Es eignet sich hervorragend für Bratlinge, Brot und Gebäck, für Pfannengerichte mit Gemüse oder als leckere Pasta Sauce.